Die CEBIT wird eingestampft.

Die CEBIT wird eingestampft. Schockierend. Die neue CEBIT18. beschritt nach dem jahrelangen Niedergang mutig, innovativ und experimentierfreudig neue Wege. Spannendes Kongressprogramm interessantes Stände und zukunftsweisendes Konzept. Startups. Businness-Festival,

Riesenrad, klasse Workshops und Networking, CEBIT in der City, nächtliche Drohnenschau, ein grandioses Roboterkonzert. Danke, CEBIT18! Auch wenn in 2018 
zuwenig Fachbesucher kamen durch diese extreme Verwandlung, ich bin überzeugt, das hätte sich als Erfolgsstory weiterentwickeln können. Schade, dass die Verantwortlichen lieber den Stecker ziehen.

Das ist meiner Ansicht nach einfach falsch. Weil die Neuausrichtung nicht auf Anhieb „genug“ zahlende Gäste fand, wird die CEBIT, eine Weltmarke, einfach beerdigt… Vermutlich kamen so wenige zahlende Gäste, weil man JAHRELANG mit Freikarten zugeballert wurde… und die Leute bis zum Schluss auch 2018 auf Freikarten gewartet haben!!! Das Konzept war gut  – es war ein Experiment, ein MUTIGES Experiment. Ein tolles Team, viel frischer Wind, tolle Kongresse und tolle Konzepte der Aussteller. Ja, ein wenig zu sehr focus auf die Konzerte, das wäre gar nicht nötig gewesen. Aber es war NEU und FRISCH und Erfahrungen gewinnt man nur, indem man MACHT. Und ich bin überzeugt, dass im kommenden Jahr weitaus mehr zahlende Besucher gekommen wären. Natürlich wäre einiges -aus den Learnings von alter UND neuer CEBIT- zu verbessern. Wie schade, dass die Messe sich das nicht traut. Und nach dem Motto „Augen zu und durch“ eine Weltmarke begräbt. PS: Warum funktioniert ein web summit mit 70.000 ZAHLENDEN Besuchern? Das kann auch eine CEBIT schaffen, und noch viel mehr. Schade, dass da so wenig Geduld gezeigt wird. Natürlich hat die CEBIT nach den Erfolgsjahren in den Besucherzahlen abgebaut, meiner Ansicht nach war es auch falsch, die „Endverbraucher“ so rüde rauszuschmeißen, ebenso die Produkte, da hätten ruhig verschiedene Bereiche für verschiedene Zielgruppen geschaffen werden können. Doch das Konzept 2018 war ein mutiger Schritt in die Zukunft. Die CEBIT zu begraben ist jetzt der größte Rückschritt, der vorstellbar ist. Nein, viele der Themen passen nicht in die HMI und auch wenn jetzt neue Kongressformate installiert werden sollen, ist es falsch, dafür die CEBIT zu beerdigen anstatt auf dieser kostbaren Marke weiterzuentwickeln. Digitalland Deutschland? Digitales Hannover? Hannover, die Besucher/innen und die Aussteller, die Startups, Niedersachsen und Deutschland haben damit viel (sowohl Image wie auch wirtschaftlich) verloren. Je mehr ich darüber nachdenke, umso fataler finde ich es. Andere Messestandorte werden sich freuen über so eine Kurzsichtigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.